Aktuelle Ausgabe

Nr. 4 (2021): zisch: zeitschrift für interdisziplinäre Schreibforschung

In Kooperation mit der österreichischen Gesellschaft für wissenschaftliches Schreiben (GewissS), deren originäres Ziel die Erforschung und Etablierung wissenschaftlichen Schreibens ist, hat die zisch-Redaktion die Zeitschrift ab dieser Ausgabe für eine breitere Einreichung geöffnet. Mit einem ersten Call haben wir uns an österreichische Nachwuchswissenschaftler*innen gewandt, da engagierte und experimentelle Forschungsansätze häufig in akademischen Qualifizierungsarbeiten zu finden sind, die Raum für tiefergehende Auseinandersetzungen jenseits von institutionalisierter Finanzierung ermöglichen. In der Rubrik „Interdisziplinäre Schreibwissenschaft“ sind ab nun laufend Einreichungen zu Forschungsergebnissen und theoretische Ansätzen aus dem interdisziplinären Feld der Schreibwissenschaft möglich.

Schreibmentor*innen werden im Rahmen des Erweiterungscurriculums „Akademische Schreibkompetenz entwickeln, vermitteln und beforschen – Ausbildung von SchreibmentorInnen“ in der Kooperation von SPL 10 und Center for Teaching and Learning (CTL) ausgebildet, die neben ihrer supervierten Praxis auch kleine Schreibforschungsprojekte durchführen. Diese präsentieren sie einmal im Semester im Rahmen einer Studierendenkonferenz. Daran anschließend publizieren sie ihre Projekte in der Rubrik „Junge Schreibwissenschaft“.

Veröffentlicht: 2021-06-02

Editorial

Alle Ausgaben anzeigen

Vergangene Ausgaben finden Sie im Archiv.