Eine methodische Untersuchung wissenschaftssprachlicher Verwendungsweisen anhand der exemplarischen Verben „arbeiten“, „bringen“ und „stehen“

Deskriptive Besprechung der aufgefundenen Anwendungsarten in den Einleitungen von chronologisch aufeinanderfolgenden wissenschaftlichen Arbeiten

Autor/innen

  • Alexandra Heim
  • Julia Pacal

Schlagworte:

Wissenschaftssprache Deutsch, Alltägliche Wissenschaftssprache, Sprachhandlungen, Einleitung

Abstract

Durch die Betrachtung exemplarisch ausgewählter Verben in Einleitungen von chronologisch aufeinander folgenden wissenschaftlichen Arbeiten zweier Autor*innen wird die Funktionalität dieser Wortart für den Text sichtbar gemacht. Eine bisher unbetitelte, dafür vorgestellte Methode von Meißner/Wallner (2019) hilft dabei, die Verwendungsweisen der Verben in den Texten auf den Grund zu gehen. Durch gezielte Betrachtung der Textumgebung des untersuchten Verbs wird eine Verwendungsweise dafür im jeweiligen Text identifiziert. In dieser Untersuchung sind das die jeweils drei vorangestellten, sowie die drei nachfolgenden Worte des untersuchten Verbs im Text. Damit wird mit der vorgefundenen Wortumgebung eine Tendenz der Anwendung aufgezeigt.

Literaturhinweise

Brinkschulte, M. & Kreitz, D. (2017). Qualitative Methoden in der Schreibforschung (Vol 1). Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Ehlich, K. (1983). Sprache und sprachliches Handeln. Berlin: Walter de Gruyter.

Ehlich, K. (1999). Alltägliche Wissenschaftssprache. Informationen Deutsch als Fremdsprache 26, 3-24. doi: 10.1515/infodaf-1999-0102

Ehlich, K. & Heller, D.; (2006). Die Wissenschaft und ihre Sprachen. Bern: Peter Lang.

Feilke, H. & Lehnen, K. & Steinseifer, M. (2019). Eristische Literalität. Wissenschaftlich streiten – wissenschaftlich schreiben. Heidelberg: SYNCHRON.

Meißner, C. & Wallner F. (2019). Das gemeinsame sprachliche Inventar der Geisteswissenschaften. Berlin: ESV.

Moll, M. & Thielemann, W. (2016). Wissenschaftliches Deutsch. Stuttgart: UTB.

Schmölzer-Eibinger, S. & Bushati, B. & Ebner, C. & Niederdorfer, L. (2018). Wissenschaftliches Schreiben lehren und lernen: Diagnose und Förderung wissenschaftlicher Textkompetenz in Schule und Universität. Münster: Waxmann.

Schepping, H. (1976). Bemerkungen zur Didaktik der Fachsprache im Bereich des Deutschen als Fremdsprache. Didaktik zur Fachsprache. Beiträge zu einer Arbeitstagung an der RWTH Aachen vom 30. September bis 4. Oktober 1974, 13-74.

Steinhoff, T. (2007). Wissenschaftliche Textkompetenz: Sprachgebrauch und Schreibentwicklung in wissenschaftlichen Texten von Studenten und Experten. Tübingen: Niemeyer.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2020-11-02

Zitationsvorschlag

Heim, A., & Pacal, J. (2020). Eine methodische Untersuchung wissenschaftssprachlicher Verwendungsweisen anhand der exemplarischen Verben „arbeiten“, „bringen“ und „stehen“: Deskriptive Besprechung der aufgefundenen Anwendungsarten in den Einleitungen von chronologisch aufeinanderfolgenden wissenschaftlichen Arbeiten. Zisch: Zeitschrift für interdisziplinäre Schreibforschung, 3, 74-85. Abgerufen von https://ojs.pzle.univie.ac.at/ojs/index.php/zisch/article/view/32